Instruktorenausbildung Sicherheitstraining Motorrad

Was bringt mir der Kursbesuch?

Der Lehrgang vermittelt dem Fahrlehrer Kenntnisse und Erfahrungen, die es ihm ermöglichen, für seine Fahrschüler oder andere Autofahrer selbstständig ein Sicherheitstraining durchzuführen.

 

 

Dabei werden ihm fahrphysikalische Inhalte in Theorie und Praxis vermittelt, die über die Inhalte der Fahrlehrerausbildung hinausgehen. So kann der Fahrlehrer sein Tätigkeitsfeld erweitern, was nicht nur seiner wirtschaftlichen Absicherung, sondern auch seiner Qualifikation als Verkehrserzieher zugute kommt.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Der Bewerber ist Fahrlehrer der Klasse BE und A und hat mindestens ein Jahr praktische Erfahrung im Ausbilden von Fahrschülern.

 

Eine Teilnahme von „Nichtfahrlehrern“ ist möglich, wenn der Bewerber eine mindestens 5-jährige Fahrpraxis nachweisen kann.

Wie läuft der Kurs ab?

Organisation

Der Lehrgang dauert eine Woche und umfasst 36 Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis.

Der erste Tag, Beginn 08.30 Uhr, dient ausschließlich der Vermittlung theoretischer Grundlagen.

Am 2. und 3. Tag werden die theoretischen Inhalte systematisch in die Praxis umgesetzt und ausgewertet. Fahrübungen werden gelernt und trainiert.

Am 4. Tag bildet der „Junginstruktor“ bereits unter Aufsicht eines Moderators die ersten Teilnehmer an einem vpa-Sicherheitstraining aus.

 

Der 5. Tag dient dem Erfahrungsaustausch über den Vortrag, Beginn 08.30 Uhr in der vpa Verkehrsfachschule. Der Kurs endet mit der Mittagspause gegen 12.00 Uhr.

 

Inhalte

  • Gefahrenabwehr unter dem Aspekt: Gefahren erkennen - Gefahren vermeiden - Gefahren bewältigen
  • Fahrphysikalische Inhalte: Längs- und Querkräfte am Fahrzeug, Gefahren, die aus gleichzeitigem Auftreten vor Längs- und Querkräften am Reifen entstehen, Probleme der Fahrstabilität, Grenzbereich.
  • Erarbeitung der Wirkungsweise elektronischer Fahrhilfen wie ASR, ESP (FDR), ASD u. ä.
  • Vorstellung und Training praktischer Übungen zur Beherrschung von schwierigen Fahrsituationen, Verbesserung der Fahrzeugbeherrschung.
  • Zusammenstellung von theoretischen und praktischen Kenntnissen und Erfahrungen zu einem Ausbildungsplan für Teilnehmer am Sicherheitstraining. Das Programm enthält die Übungen aus dem DVR-Programm sowie aus Trainingszyklen der früheren Initiatoren Asmund Gahl und Dr. G. Munsch.
  • Durchführung eines ersten Publikumskurses.

 

 

 

 

 

Instruktorenausbildung Sicherheitstraining Motorrad 16.07.-20.07.2018

985,00 €

  • Plätze frei