Fahrlehrerausbildung Klasse DE

Fahrlehrerausbildung DE Lehrgang Bus Omnibus vpa Verkehrsfachschule

Was bringt mir der Kursbesuch?

Die beabsichtigte Verkehrswende ist stark mit dem Ausbau des öffentliche Personennahverkehrs verbunden. Auch der Fernverkehr wird immer mehr ausgeweitet, z.T. in Konkurrenz zur Bahn. Dies führt zu einem zukunftsträchtigen Markt auf dem Fahrlehrer der Klasse DE ein weites Beschäftigungsfeld finden. Außerdem bieten die Vorgaben des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes (BKrFQG) ein großes Beschäftigungspotenzial für Fahrlehrer der Klasse DE. Eine Chance, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

 

Als Fahrlehrer der Klasse DE sind Sie berechtigt Fahrschüler/innen für die Fahrerlaubnisklassen D1, D1E, D und DE auszubilden. Damit übernehmen Sie die Verantwortung für die qualifizierte Ausbildung von Fahrpersonal für den ständig wachsenden Bereich der Personenbeförderung. Zusätzlich können Sie als Ausbilder in der beschleunigten Grundqualifikation oder in der Berufskraftfahrerweiterbildung für eine amtlich anerkannte Ausbildungsstätte im Sinne des BKrFQG tätig werden. Die Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern stellt, neben dem Kerngeschäft der Führerscheinausbildung, ein neues und umfassendes Tätigkeitsfeld für Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer der Klasse DE dar.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Folgende Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, um die Fahrlehrerlaubnis Klasse DE zu erhalten:

  • Besitz der Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE.
  • Besitz des Führerscheins Klasse D seit mindestens 2 Jahren. Der 2-jährige Besitz der Fahrerlaubnis D ist nicht notwendig, wenn Sie mindestens 6 Monate lang hauptberuflich Kraftfahrzeuge der Klasse D geführt oder sich nach Erwerb der Fahrerlaubnis einer umfassenden Zusatzausbildung (60 Fahrstunden à 45 Minuten) auf Fahrzeugen der Klasse D in einer Fahrschule unterzogen haben.
  • Besitz des Führerscheins der Klasse DE bis zur fahrpraktischen Prüfung.
  • Besuch des "Grundkurses Schwerfahrzeuge" und des Lehrgangs "Spezialwissen DE". Wenn Sie schon die Fahrlehrerlaubnis Klasse CE besitzen, genügt der Besuch des Lehrgangs "Spezialwissen DE".
  • Bestandene Fahrlehrerprüfungen.

Wie läuft der Kurs ab?

Die Ausbildung zur Fahrlehrerlaubnis der Klasse DE dauert zwei Monate und besteht aus einem Grundkurs "Schwerfahrzeuge" (1 Monat) und einem speziellen DE-Kurs (1 Monat). Sollten Sie bereits die Fahrlehrerlaubnis Klasse CE besitzen oder gleichzeitig anstreben, verkürzt sich die Dauer der Fahrlehrerausbildung um einen Monat, da der Basiskurs "Schwerfahrzeuge" nur einmal besucht werden muss und deshalb angerechnet wird. 

 

Die Prüfung für die Fahrlehrerlaubnis Klasse DE besteht aus 3 Teilen:  

  • die fahrpraktische Prüfung umfasst 90 Minuten und findet im Raum Kirchheim unter Teck statt.
  • die schriftliche Fachkundeprüfung umfasst 2 Aufgaben. Die Prüfungsdauer beträgt 150 Minuten. In dieser Zeit muss eine  Aufgabe aus den Kompetenzbereichen "Verkehrsverhalten" oder "Recht" und eine Aufgabe aus den Kompetenzbereichen "Verkehrspädagogik" oder "Technik" bearbeitet werden.
  • die mündliche Fachkundeprüfung erstreckt sich über alle 4 Fachgebiete und dauert 30 Minuten.

Termine und Anmeldung

Grundkurs Schwerfahrzeuge 14.11.2022 - 09.12.2022

2.280,00 €

  • nur noch begrenzte Plätze vorhanden

Spezialwissen DE 06.02.2023 - 03.03.2023

2.280,00 €

  • Plätze frei

Grundkurs Schwerfahrzeuge 20.11.2023 - 15.12.2023

2.380,00 €

  • Plätze frei

Spezialwissen DE 29.01.2024 - 23.02.2024

2.380,00 €

  • Plätze frei